Ellenfeldstadion Neunkirchen

Bilder

Beschreibung

Kurzbeschreibung: 

Das Ellenfeldstadion in Neunkirchen wurde 1912 erbaut und in den darauffolgenden Jahren mehrfach erweitert und umgebaut. Die letzte große Umbauaktion, die Renovierung der Tribüne, fand 2002 statt. Sie bietet nun 23.000 Fußballfans Platz.

drehrelevante Fakten

Nutzung: 
Fußballstadion, Sportereignisse, Konzerte
Zustand: 
Gut
Geräuschesituation: 
Ruhig
Umgebung: 
Im Norden, Süden und Westen grenzt das Stadion an größere Wald- und Wiesenflächen an. Nach Osten hin grenzt das Stadion an einen größeren, belebten Parkplatz (Mantes-la-Ville-Platz)
Aufzüge: 
Nicht vorhanden
räumliche Einschränkungen: 
Nach Absprache
zeitliche Einschränkungen: 
Nach Absprache
Catering: 
Catering kann nach Absprache durch das Borussen-Heim im Stadion bereitgestellt werden
zusätzliche Räumlichkeiten: 
Bei Bedarf können zusätzliche Räumlichkeiten für Maske, Garderobe, Technik etc. zur Verfügung gestellt werden
Erfahrungen mit Dreharbeiten: 
Erfahrungen mit Dreharbeiten wurden bereits gesammelt (Pro7, Fußballübertragungen etc.)

Anbindung

Auto: 
Von Saarbrücken aus über die A623 und A8 bis zur Anschlussstelle Neunkirchen-Oberstadt. Biegen Sie nach links ab auf die Zweibrücker-Straße und folgen deren Verlauf für etwa 500m. Fahren Sie dann halbrechts in die Scheibstraße und folgen deren Verlauf für etwa 150m. Biegen Sie dann wieder rechts ab auf die Zweibrücker-Straße. Nach etwa 400m biegen Sie links ab in die Straße Mantes-la-Ville-Platz, die zum Stadion führt.
Bahn: 
Vom Hauptbahnhof Neunkirchen aus ist das Stadion mit dem Bus gut zu erreichen (Ausstieg Mantes-la-Ville-Platz)

Versorgung

Sanitäre Anlagen: 
Vorhanden
Parkflächen: 
Ausreichend vorhanden
Stromversorgung: 
Vorhanden (32 Amp)
Wasserversorgung: 
Vorhanden

Kontakt

Steffen Conrad
Karte: