Festung Hohenburg

Bilder

Beschreibung

Kurzbeschreibung: 

Die Burgruine Hohenburg, auch Burg Homburg oder Festung Hohenburg genannt, liegt in Homburg im Saarpfalz-Kreis im Saarland. Sie steht auf dem 325m hohen Schlossberg über den Schlossberghöhlen.

Im 12. Jahrhundert war die Hohenburg Sitz der Grafen von Homburg. Diese erhielten 1330 von Ludwig dem Bayern für ihre Ortschaft am Fuße des Schlossbergs die Stadtrechte. Nach dem Tod des letzten Grafen von Homburg im Jahre 1449 fielen Burg und Stadt an die Grafen von Nassau-Saarbrücken. Diese bauten die Burg in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts in ein Renaissancesschloss um und anschließend zu einer Festung aus.

In der Reunionszeit ließ König Ludwig XIV. durch seinen Festungbaumeister Sébastien Le Prestre de Vauban die Festung erweitern und die Stadt befestigen. Die Grundstruktur der Homburger Altstadt stammt aus dieser Zeit. Die Festungsanlagen wurden erstmals 1697 und endgültig 1714 geschleift und dienten als Steinbruch für den Bau von Schloss Karlsberg. Ab 1981 wurde die Anlage freigelegt und teilweise restauriert.

drehrelevante Fakten

Nutzung: 
Denkmal
Zustand: 
Gut
Lichtverhältnisse: 
Von der Tageszeit abhängig
Geräuschesituation: 
Ruhig
Umgebung: 
Naherholungsgebiet
räumliche Einschränkungen: 
Keine
zeitliche Einschränkungen: 
Keine
Catering: 
Nicht vorhanden
zusätzliche Räumlichkeiten: 
Nicht vorhanden

Anbindung

Auto: 
Innenstadtbereich Homburg, BAB 8 - Ausfahrt Limbach und 6 - Ausfahrt Homburg/Saar
Bahn: 
Hauptbahnhof Homburg/Saar und ÖPNV

Versorgung

Sanitäre Anlagen: 
Nicht vorhanden
Parkflächen: 
Parkplatz vorhanden
Stromversorgung: 
Nach Absprache
Wasserversorgung: 
Nach Absprache

Kontakt

Steffen Conrad
Karte: