Römische Villa Borg

Bilder

Beschreibung

Kurzbeschreibung: 

Die römische Villa in Perl-Borg wurde auf der Grundlage von Überresten rekonstruiert, die erstmals vor fast über hundert Jahren von dem Lehrer Johann Schneider entdeckt wurden. Die imposnate gutshofartige Anlage gliedert sich in einen großzügigen Herrschaftsbereich mit drei Gebäudeflügeln und ein anschließendes Hofareal mit Wirtschaftsbauten auf einer Fläche von über 7,5 ha. Das Villenbad mit Taverne wurde 1997 fertiggestellt. Das Herrenhaus mit musealer Einrichtung, sowie der gestaltete Innenhof wurde 1999 der Öffentlichkeit übergeben. Der dritte Gebäudeflügel, in der Antike als Wohn- und Wirtschaftsgebäude genutzt, wurde 2001 fertiggestellt. Der gesamte Komplex veranschaulicht die verschiedenen Aspekte des römischen Landlebens. Die Anlage ist in ihrer größenordnung einmalig in Europa. Neben den Gebäuden, bei denen versucht wurde der antiken Architektur so nahe wie möglich zu kommen, wurden auch Gartenanlagen geschaffen, die das Gesamtbild abrunden.

drehrelevante Fakten

Öffnungszeiten: 
Dienstag bis Sonntag und Feiertag: Februar-März 11-16 Uhr April-Oktober 11-18 Uhr November-Dezember 11-16 Uhr Montags sowie Heilig Abend bis zum 1. Februar geschlossen!
Nutzung: 
Fremdenverkehr, Filmkulisse
Zustand: 
Sehr gut
Innenarchitektur: 
Bei der malerischen Ausgestaltung von Herrenhaus und Villenbad dienten teilweise Originalfunde aus Borg als Mustervorlage. Das Mobiliar, Türen, Fenster, der Warmwasserkessel im Heizraum sowie viele technische Details wurden für die römische Villa nach antiken Vorlagen exakt nachgebaut. Die Räume des Herrenhauses werden als Regionalmuseum genutzt, in dem archäologische Funde aus dem gesamten Kreisgebiet ausgestellt werden. Das Villenbad vermittelt einen Eindruck vom antiken Badewesen, das selbst in den ländlichen Regionen der römischen Provinz einen hohen Stellenwert hatte.
Geräuschesituation: 
Absolut ruhige Waldrandlage
Deckenhöhe: 
Variiert zwischen 4m (Museumsräume) und 8m (Empfangshalle des Herrenhauses)
Aufzüge: 
Nicht vorhanden Die für Filmproduzenten interessanten Räume befinden sich alle im Erdgeschoss
Mögliche Störfaktoren: 
Bei Dreharbeiten während der regulären Öffnungszeiten evtl. Störgeräusche durch den Fremdenverkehr
räumliche Einschränkungen: 
Nach Absprache
zeitliche Einschränkungen: 
Nach Absprache können Dreharbeiten ausserhalb der regulären Öffnungszeiten durchgeführt werden (an Montagen bzw. von Dienstag bis Sonntag vor 11 Uhr und nach 16 bzw. 18 Uhr)
zusätzliche Räumlichkeiten: 
Zusätzliche Räumlichkeiten für Maske, Garderobe, Technik etc. können nach Absprache bereitgestellt werden
Erfahrungen mit Dreharbeiten: 
Es wurden bereits zahlreiche Dreharbeiten auf dem Gelände durchgeführt (u.a. ZDF, SR, Arte, RAI Uno). Um Anachronismen zu vermeiden können nach Absprache auch kleinere bauliche Veränderungen vorgenommen werden. Darüber hinaus kann über den Marketingleiter der Villa (Herrn Schmitt) Kontakt zu Römergruppen hergestellt werden, die z.B. in Originalgewändern oder mit Pferden als Komparsen fungieren.

Anbindung

Auto: 
Von Saarbrücken aus über die A620 und A8 Richtung Luxemburg. An der Autobahnabfahrt Perl-Borg abfahren. Der restliche Weg zur Villa ist ab dieser Autobahnabfahrt ausgeschildert.

Versorgung

Sanitäre Anlagen: 
Toiletten sowie Duschen sind auf dem Gelände vorhanden
Parkflächen: 
Ausreichend direkt vor der Villa vorhanden. Produktionsfahrzeuge können nach Absprache den direkt hinter der Villa gelegenen Betriebshof nutzen
Stromversorgung: 
Normal- und Starkstromverteiler sind in jedem Gebäude sowie auf dem Aussengelände verfügbar
Wasserversorgung: 
Vorhanden

Kontakt

Steffen Conrad
Karte: