Scheune Neuhaus

Bilder

Beschreibung

Kurzbeschreibung: 

Die Scheune Neuhaus wurde Ende des letzten Jahrhunderts im Bereich einer jahrhundertealten Schlossanlage erbaut. Ausgangspunkt war eine Waldburg der Grafen Saarbrücken aus dem 12. Jahrhundert. die den Namen Wanborn trug. 1572 lässt Graf Philipp III. diese Burg abreißen und errichtet die im Renaissancestil gehaltene Vierflügelanlage des Jagdschlosses Philippsborn. Ein Baudokument aus dieser Zeit ist der Gewölbekeller. Im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) ist die Anlage zerstört, und Anfang des 18. Jahrhunderts wieder erneuert worden. Von da an bis zur Zerstörung in der Französischen Revolution hieß das Schloss Jagdschloss Neuhaus. Neuhäuserhof oder Neuhauser Hof ist die Bezeichnung für den Ausbau des Jagdschlosses Neuhaus zu einem Gutshof mit weitläufigen Wiesen-, Weiden- und Ackerflächen durch den grafen Wilhelm Heinrich von Nassau-Saarbrücken (1740-1768). Nach der Aufgabe des Gutshofes Mitte des 19. Jahrhunderts wurden die Gebäude Sitz einer Revierförsterei (Forsthaus Wanborn, nach 1950 Forsthaus Neuhaus). Die Scheune ist in den 1990er Jahren zu einem Veranstaltungs- und Fortbildungszentrum der Landesforstverwaltung umfunktioniert worden.

drehrelevante Fakten

Öffnungszeiten: 
Montags-Freitags 9:00 - 16:00 Uhr
Nutzung: 
Veranstaltungs- und Fortbildungszentrum
Zustand: 
Restauriert
Innenarchitektur: 
Mauern aus Naturstein, moderne Küche, Büro, Seminarraum
Geräuschesituation: 
Ruhig (Waldlage)
Umgebung: 
Die Scheune befindet sich mitten in einem Waldgebiet. In unmittelbarer Nähe befindet sich noch ein Spielplatz sowie das Restaurant Forsthaus Neuhaus (ebenfalls im Location Guide).
Deckenhöhe: 
Scheunendachstuhl ca. 8 m
Aufzüge: 
Nicht vorhanden
räumliche Einschränkungen: 
Nach Absprache
zeitliche Einschränkungen: 
Nach Absprache und unter Berücksichtigung der festen Veranstaltungstermine
Catering: 
Kann nach vorheriger Absprache durch das in unmittelbarer Nachbarschaft befindliche Restaurant Forsthaus Neuhaus bereitgestellt werden (ebenfalls im Location Guide)
zusätzliche Räumlichkeiten: 
Als zusätzliche Räumlichkeit für Maske, Garderobe, Technik etc. kann nach Absprach der große Seminarraum genutzt werden (bietet Platz für ca. 40 Personen)
Erfahrungen mit Dreharbeiten: 
Diverse Tv-Berichte und ein Musikvideo

Anbindung

Auto: 
Von Saarbrücken aus über die A1 Richtung Trier bis zur Anschlussstelle Riegelsberg/Fischbach. Fahren Sie rechts ab auf die L259 und biegen Sie nach ca. 2km erneut rechts ab in die Einfahrt zum Forsthaus Neuhaus (ist ausgeschildert).

Versorgung

Sanitäre Anlagen: 
Vorhanden
Parkflächen: 
Ausreichend vorhanden
Stromversorgung: 
Vorhanden (Schuko)
Wasserversorgung: 
Vorhanden

Kontakt

Steffen Conrad
Karte: