Steinbruch Reimsbach

Bilder

Beschreibung

Kurzbeschreibung: 

Den Steinbruch gibt es seit 1979. Abbau von Andesit durch Sprengungen (14 tägig). Auf 12 Hektar ist zur Zeit der Abbau im Gange, dabei wurde eine Tiefe von 80 Meter erreicht. Das Material wird vor Ort zu Schotter und Splitt verarbeitet, gelagert und abgefahren. Mehrere Bagger und LKW. LKW Waage und Bürogebäude am Eingang.

drehrelevante Fakten

Öffnungszeiten: 
Werktags
Nutzung: 
Steinbruch
Zustand: 
Durch ständigen Abbau immer in Veränderung
Innenarchitektur: 
Einfacher Zweckbau
Grundriss: 
Terrassenförmige Anlage mit großem Höhenunterschied
Geräuschesituation: 
Maschinen und Fahrlärm
Umgebung: 
Naherholungsgebiet, Modellflugzeugplatz
Deckenhöhe: 
Büro 2,5 m
Aufzüge: 
Nein
Mögliche Störfaktoren: 
Starke Auslastung werktags
räumliche Einschränkungen: 
Nach Absprache
zeitliche Einschränkungen: 
Nach Absprache
Catering: 
Nach Absprache
zusätzliche Räumlichkeiten: 
Im Bürogebäude nach Absprache
Erfahrungen mit Dreharbeiten: 
Jährliche Konzertveranstaltung mit großer Bühne am tiefsten Punkt des Steinbruches: Blech im Bruch
Kommentar: 
Nur Schotterwege. Bei Erfassung sehr staubig.

Anbindung

Auto: 
Autobahnabfahrt Dillingen, L 156 bis Reimsbach, im Ort ausgeschildert
Bahn: 
Bahnhof Dillingen ca 10 km

Versorgung

Sanitäre Anlagen: 
Vorhanden
Parkflächen: 
Parkplätze neben Waage
Stromversorgung: 
220 V, 400V
Wasserversorgung: 
Vorhanden

Kontakt

Steffen Conrad
Karte: