Universität Luxembourg, Campus Limpertsberg

Bilder

Beschreibung

Kurzbeschreibung: 

Hauptgebäude, Batiment Central, 1903 von den Franziskanerinen gebaut. Neoromanischer Stil. Während 1. Weltkriegs zeitweise Deutsche Truppen. Danach am 1919 Französische Truppen. Zwischen den Weltkriegen Lehrerinnenschule. Danach beherbergte es das Luxembourger Priesterseminar. Im 2. Weltkrieg deutsches Militärhospital. Nach einer weiteren Nutzung als Priesterseminar ab 1969 Centre Universitaire bis 2003 zur Entstehung der Universität Luxembourg. 

Wertvollster Teil des Gebäudes die Kapelle im 1. Stock die heute als außergewöhnliche Bibliothek genutzt wird. 

1992 wurde das neue Gebäude der Naturwissenschaften und Rechts- und Finanzwissenschaften gebaut. Es enthält vor allem Hörsäle und Labors.

Besonderheit ist ein Fucaultsches Pendel im Eingangsbereich.

Gebäude auf einem baumbestandenen Campusgelände. 

drehrelevante Fakten

Nutzung: 
Universität
Zustand: 
Teilweise neue Gebäude, teilweise renovierte Altbauten
Geräuschesituation: 
Ruhiges, parkähnliches Campusgelände.
Umgebung: 
Liegt in einem der Zentralsten Wohnviertel von Luxembourg
Aufzüge: 
Vorhanden
räumliche Einschränkungen: 
Mit dem Lehrbetrieb und der Verwaltung ab zu stimmen. Vor allem während der Prüfungszeiten
zeitliche Einschränkungen: 
Mit dem Lehrbetrieb und der Verwaltung ab zu stimmen. Vor allem während der Prüfungszeiten
Catering: 
In unmittelbarer Nähe mehrere Restaurants und auf dem Gelände eine Kantine

Anbindung

Auto: 
Autobahn E 25, E 29 / A 3 Brüssel Luxembourg. Ausfahrt B 3 Penetrante Sud. Nach links, N3, Richtung Pont Jean Pierre Buchler. Links Abbiegen in Rue de Hollerich. Danach rechts auf Rue Jean-Baptiste Merkels und wieder rechts auf die Route d%u2019Esch. Erneut rechts Abbiegen auf N4,Avenue Marie Therese. Danach Links Boulevard Joseph 2. und wieder rechts in die Rue Nicolas Adames. Dann links in Boulevard de la Faiancerie.
Bahn: 
Luxembourg Bahnhof

Versorgung

Sanitäre Anlagen: 
Vorhanden
Parkflächen: 
Vorhanden
Stromversorgung: 
Vorhanden
Wasserversorgung: 
Vorhanden

Kontakt

Karin Schockweiler
Karte: