Locations

Ehemaliges Jagdschloss. Historisches Gebäudeensemble mit barockem Charme. Wurde 1783 als Lustschloss und Jagdresidenz von Fürst Ludwig von und zu Nassau Saarbrücken erbaut.

Das barocke Gebäude wurde 1759 von Graf Anton von Oettingen-Sötern vermutlich als Wohnsitz in Wadern errichtet.

Dienstgebäude in der Gemeinde Eppelborn, Sitz des Kulturamtes. Ein baugeschichtliches Kleinod in der Gemeinde Eppelborn und ein für die Geschichte der Herrschaft Eppelborn bedeutendes Zeugnis ist das Schloss Buseck im Ortsteil Bubch-Calmesweiler.

Das Saarbrücker Schloß stammt aus der Mitte des 18.Jahrhunderts. Nach Plänen des Saarbrücker Baumeister F.J. Stengel wurde es von Fürst Wilhelm-Heinrich von Nassau-Saarbrücken gebaut.

Schloss Ziegelberg wurde 1878 für die Familie Edmund von Boch als Wohnhaus errichtet. Die Gesamtkonzeption zeigt typische französische Formen.

Von dem ehemaligen Märchenschloss des Herzogs Karl II. August von Pfalz-Zweibrücken zeugen heute nur noch Grundmauern und das Kellergeschoss der ehemaligen Orangerie mit seinem großen Mittelgewölbe. Zahlreiche Plätze im Wald wie Bärenzwinger, Schwanenweiher, Hirschbrunnen und andere Relikte werden hergerichtet und vermitteln ein eindrucksvolles Bild der prächtigen Landschaftsgestaltung des ausgehenden 18. Jahrhunderts.