Locations

 

Abseits der Zivilisation versteckt am Farrenberg bei Oberwürzbach befindet sich der geheimnisvolle Eichertsfelsen.

Römischer Kupferbergwerksstollen mit Originalen, in den Fels gehauenen Inschriften aus dem 3. Jahrhundert. Mittelalterlicher Erzabbau, wobei in erster Linie Azurit abgebaut wurde, das Grundlage für die Herstellung von blauer Farbe war. Bekannt geworden ist dieses Wallerfanger Blau durch Albrecht Dürer, der diese Farbe nachweislich verwendete. Es ist eine historische Stollenanlage, die fast waagerecht in den Steilhang hineingetrieben ist und teilweise mit moderner Abstütztechnik gesichert wurde.

In der Mithrashöhle wurde in römischer Zeit der Kult des persischen Lichtgottes Mithras zelebriert. Im Mittelalter diente sie als Wallfahrtsklause.

Die Schlossberg-Höhlen in Homburg sind Europas größte Buntsandsteinhöhlen. Sie liegen unterhalb der Ruinen der Hohenburg auf dem Schlossberg und wurden um das 17.

Naturtropfsteinhöhle; Das besondere an der Höhle ist, dass sie komplett aus Tropftein gewachsen ist. Entstanden im Holozän, einem Erdzeitalter das vor ungefähr 10.000 Jahren datiert.