DG Belgien

Am Ende eines Industriegebietes, etwas außerhalb der Ortschaft Eynatten, steht völlig für sich allein und inmitten von Feldern dieser sehr skurril und futuristisch aussehende Wasserturm.

Ursprünglich ist diese Villa im Jahr 1903 für einen Unternehmer gebaut worden. In den sechziger Jahren wurde sie jedoch umfunktioniert zu einem Internat, welches bis heute Bestand hat.

Das denkmalgeschützte, herrschaftliche Herrenhaus ist heute Sitz der Regierung der deutschsprachigen Regierung Belgiens. Die dreiflügelige Architektur ist von einem Eingangsportal begrenzt.

Dieses Haus aus der ersten Hälfte des 18. Jh. wurde vor kurzem grundlegend restauriert. Heute ist hier der Sitz des Ministerpräsidenten der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

Mitten in der kleinen Ortschaft Montzen steht an einem großzügig angelegten Marktplatz das historische Rathaus Montzen.

An der Grenzstation auf der Autobahn A 44/E von Aachen in Richtung Lüttich steht, etwas nach hinten versetzt hinter der Raststätte, ein Bürogebäude aus den 50er Jahren.

Talsperre und Stausee mit Besucherzentrum in landschaftlich schöner Lage, von Wäldern umgeben (www.eupener-talsperre.be)

Seiten