Saarlouis

Das Aqualouis ist ein Hallenbad mit angeschlossener Saunalandschaft aus dem Baujahr 1968. Das Schwimmbad zeichnet sich durch große Fensterflächen aus, die den Blick in den Stadtgarten eröffnen.

Es handelt sich um ein Bowlingcenter mit Entertainmantbereich, Sportsbar und Billard. Das Center verfügt über 18 Bowlingbahnen und 3 Billardtische.

In Niedaltdorf befindet sich ein rekonstruiertes Keltengehöft, da es dort früher eine keltische Siedglung gab.

Die Teufelsschlucht ist eine tief eingeschnittene Felsschlucht am Litermont, der an drei Seiten von hohen Felswänden, auf deren Spitzen Bäume wachsen, eingefasst ist.

Fußgängerzone im Zentrum der Stadt. Ein Kneipenviertel mit Restaurants und Cafés. Im Sommer Bestuhlung vor den Häusern. Hier sind noch einige der typischen zweigeschossigen Handwerkerhäuser der Festungszeit der Stadt erhalten. Charakteristisch sind die schmalen Häuserfronten, die Holzklappläden und die Mansardendächer. Weiter findet man hier einige Bürgerhäuser die um die Jahrhundertwende entstanden sind. Alles wurde inzwischen liebevoll restauriert.

Das Schwimmbad ist direkt am Waldrand gelegen und verfügt über einen schattigen Parkplatz, Liegeflächen auf Terrassen, an den Becken und auf Rasen mit sonnigen und schattigen Plätzen in ruhigeren L

Es handelt sich hierbei um einen Nachbau einer optischen Telegraphenstation von 7,80m Höhe aus der Telegraphenlinie, die ab 1813 von Napoleon zwischen Metz und Mainz betrieben wurde.

Der Dom ist eine Kuppelkonstruktion mit ungefähr 10 Metern Durchmesser, errichtet aus 400 Weiden und 300 Birkenstämmen.

Das Litermontkreuz ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen des Nalbacher Tals.

Das Europadenkmal steht im südwestlichen Teil des Saarlands im Landkreis Saarlouis in Berus, einem Ortsteil der Gemeinde Überherrn.

Seiten