Wilhelm-Meyer-Brücke

Bilder

Beschreibung

Kurzbeschreibung: 

2010 erbauter neuer Überweg zwischen der Wilhelm-Meyer Straße und der Leipziger Straße, verbindet das obere mit dem unteren Malstatt.

Schrägseilbrücke aus Stahl gebaut. An einem Pylon, ein Pfeiler im Zentrum der Brücke, sind die Stahlseile befestigt. Diese halten die rund 67 Meter lange Brücke. Sie überspannt die neungleisigen Schienen der Deutschen Bahn.

Soweit möglich wurden Teile alter Widerlager einer im Krieg zerstörten Straßenbrücke genutzt.

Über zwei integrierte behindertengerechte Rampen an den 2,60 Meter breiten Auf- und Abgängen sowie Verweilmöglichkeiten im 3,50 Meter breiten Bereich des Pylons eignet sich der Überweg auch für Rad- und Rollstuhlfahrer, Senioren, Menschen mit Behinderung und Kinder.

drehrelevante Fakten

Öffnungszeiten: 
Täglich
Nutzung: 
Fußgängerbrücke (über 1000 Überquerungen/Tag)
Zustand: 
Neubau 2010
Innenarchitektur: 
Keine
Grundriss: 
Schrägseilbrücke mit einem mittigen Pylon
Geräuschesituation: 
Auto- und Zugverkehr
Umgebung: 
Tankstelle Breite Straße, Blick auf Eisenbahngleise
Aufzüge: 
Nein
Mögliche Störfaktoren: 
Zugverkehr, Passanten
räumliche Einschränkungen: 
Nach Absprache
zeitliche Einschränkungen: 
Nach Absprache
Catering: 
Nein
zusätzliche Räumlichkeiten: 
Evtl. Tankstelle oder Gastronomie in der Leipziger Straße
Erfahrungen mit Dreharbeiten: 
Fernsehberichte
Kommentar: 
Umleitungen über Josefbrücke oder die Von der Heydt-Brücke möglich, die aber keine reinen Fußgängerbrücken sind

Anbindung

Auto: 
Autobahnabfahrt Malstatter Brücke, links in Breite Straße, bis Wilhelm Meyer Straße
Bahn: 
Bahnhof Burbach 600 m

Versorgung

Sanitäre Anlagen: 
Nein
Parkflächen: 
Parkplätze in der Wilhelm-Meyer Straße und der Leipziger Straße
Stromversorgung: 
Kann von der Stadt hergestellt werden
Wasserversorgung: 
Nein

Kontakt

Steffen Conrad
Karte: