Kloster Heidberg-Eupen

Bilder

Beschreibung

Kurzbeschreibung: 

Dieses Kloster wurde im neu-gotischen Stil in den Jahren 1854 bis 1856 für die Klostergemeinschaft der Rekollektinnen nach den Plänen des Lütticher Architekten Philipps erbaut. Angrenzend an die Herz- Jesu Kirche, die auch Heidbergkapelle genannt wird, gibt es in diesem Kloster eine ehemalige Sakristei, mehrere über Gänge verbundene Gemeinschaftsräume sowie in den oberen Etagen die Schlafräume der Schwestern.
Nach einem verheerenden Brand durch Blitzschlag im Jahr 2010 wurde die Renovierung in Angriff genommen. Entstanden ist daraus ein Konferenzzentrum mit angegliedertem Hotelbetrieb für Tagungsgäste. Perfekt wurde die Verbindung historischer Substanz und moderner Technologie geschaffen, die das altehrwürdige Gebäude in neuem Glanz erstrahlen lässt. 36 Gästezimmer, mehrere Tagungsräume mit entsprechender Technik, eben alles, was ein Tagungszentrum benötigt. In der ehemaligen Kapelle wurde die alte Orgel erhalten und so kann diese auch als Kirchendouble angedacht werden.

Kontakt

André Sommerlatte