Vulkaneifel

Historisches Stellwerkhäuschen mit Nebengebäude, liegt etwas außerhalb des kleinen Ortes Lissendorf. Es steht an der von Regionalzügen befahrenen Gleisanlage in Brachland.

Der historische Bahnhof stammt noch aus Zeiten der Jahrhundertwende.

Der historische Bahnhof liegt in der Innenstadt von Gerolstein. Durch das städtische Ambiente sind entsprechende Grundgeräusche nicht zu vermeiden.

Die Eifelbahn e.V. Gerolstein konnte die steilstreckentaugliche und für die Eifelregion typische 94 1538 sowie die historische Schienenbusgarnitur mit 795 256 und 995 295 nach Gerolstein überführen. Der Verein bietet Sonderfahrten an, die für Filmaufnahmen genutzt werden können.

Die Abtei Himmerod, seit dem Mittelalter religiöses, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum in der Eifel, liegt in einem einsamen Tal, weitab vom nächst größeren Ort.

Eine ländliche Tankstelle mit angeschlossener Werkstatt und Waschstraße im Ortseingang von Meisenburg.

Dieser in einem ruhigen Tal abseits einer Landstraße gelegene Fischzuchtbetrieb ist umgeben von Fischteichen und Wasserläufen.

Diese mittelalterliche Burgruine, um 1335 erbaut, befindet sich in Alleinlage. Sie grenzt an einen Wald und ermöglicht einen weiten Blick in eine Tallandschaft.

Historische Burganlage in kleinem Dorf Lissingen. Ruhig gelegen, Parkpatz gegenüber dem Haupttor.

Diese Burg, die eher einem Schloss ähnelt, liegt an einer Straße im kleinen Ort Oberehe hinter einer hohen Mauer.

Seiten